FinanzBusiness

Kreditvergabe in der Eurozone beschleunigt sich

Banken in der Eurozone vergeben mehr Kredite, zeigt eine Auswertung der Europäischen Zentralbank für den Monat Mai. Auch die Geldmenge steigt weiter - so stark, wie schon lange nicht mehr.

Die Euro-Geldmenge wächst weiter. (Symboldbild) | Foto: Colourbox

Das Geldmengenwachstum in der Eurozone hat sich im Mai weiter beschleunigt. Die breit gefasste Geldmenge M3, die auch Schulden und Wertpapiere umfasst, erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,9 Prozent, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Das ist die höchste Rate seit Juli 2008. Im Vormonat hatte was Wachstum 8,2 Prozent betragen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu