FinanzBusiness

Apobank migriert ihre IT am Pfingstwochenende

Die Bank macht keine konkreten Angaben zu den Kosten der Umstellung auf den Schweizer Banking-Software-Anbieter Avaloq.

Die Zentrale der Apotheker- und Ärztebank in Düsseldorf | Foto: apoBank

Die deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) wird ihre IT über das Pfingstwochenende migrieren. Von Freitag, 12 Uhr, bis Dienstag, 9 Uhr, soll auf ein neues Kernbanksystem umgestellt werden. Das geht aus den Informationen auf der Internet-Seite des Unternehmens hervor.

Auch die Geschäftsstellen schließen während dieser Zeit, Online-Banking und Geldautomaten stehen nicht zur Verfügung. Die Geldautomaten würden ab dem 2. Juni sukzessive in den folgenden Tagen an das neue System angeschlossen, die Geschäftsstellen hätten ab Dienstag, 2. Juni 9 Uhr, wieder geöffnet.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen