FinanzBusiness

Deutsche M&A-Aktivitäten auf niedrigstem Stand seit zehn Jahren

M&A Markt bricht sowohl in Europa als auch in Deutschland ein.

Colourbox | Foto: Colourbox

Das deutsche M&A-Geschäft lag im April 2020 auf dem niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre. Das ergab eine Berechnung von Refinitiv.

Aus den Daten geht hervor, dass der globale Markt im Vergleich zum Vormonat um 85 Prozent eingebrochen ist. Das entspricht einem Volumen von 239,8 Mio. Euro bei getätigten 34 Transaktionen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob