FinanzBusiness

Chinas Notenbank setzt auf weitere Lockerung

Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen sinkt auf den tiefsten Stand seit 2002

Peoples Bank of China (PBOC) | Foto: Picture Alliance

Chinas Notenbank will die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie mit weiteren moderaten Schritten abmildern. So stellt die People's Bank of China (PBOC) den Banken über eine mittelfristige Kreditlinie weitere Milliarden zur Verfügung.

Moderate Lockerung fortgesetzt

Zudem werde der Zinssatz für das Geschäft um 0,2 Prozentpunkte auf 2,95 Prozent gesenkt, teilten die Währungshüter am Freitag in Peking mit. Volkswirte hatten mit diesem Schritt gerechnet, da er in den Kurs der chinesischen Notenbank passt. Diese versucht mit moderaten Lockerungsschritten die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Krise in den Griff zu bekommen.

An den Finanzmärkten führte die weiteren Maßnahmen zu Kursgewinnen bei den Anleihen - die Rendite auf die 10-jährigen Staatsanleihen sank auf den tiefsten Stand seit 2002.

Nach EZB und FED: Auch Chinas Notenbank senkt kurzfristige Zinsen für Geschäftsbanken
 

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank wird beim Klimaschutz konkreter

Das Institut hat Zwischenziele für das Jahr 2030 in puncto CO2-Reduktion vorgelegt und sein neues ESG-Rahmenwerk in Kraft gesetzt. Unternehmen will man auf dem Pfad zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Wer zur Transformation nicht bereit ist, werde es in Zukunft mit der Bank schwer haben.

Lesen Sie auch

Mehr dazu