FinanzBusiness

Neue HypoVereinsbank-Kommunikationschefin kommt vom Handelsblatt

Andrea Rexer beginnt am 15. April als neue Head of Identity & Communications, Institutional Affairs & Sustainability in München.

Andrea Rexer | Foto: UniCredit Group

Andrea Rexer wird neue Pressesprecherin der Hypo-Vereinsbank in München. Dort verantwortet die 38-Jährige künftig die in- und externe Kommunikation sowie die Beziehungen zu Institutionen und den Bereich Nachhaltigkeit. Sie berichtet direkt an den Vorstandssprecher Michael Diederich und an Max Hohenberg, Head of Group Identity & Communication der Muttergesellschaft Unicredit.

„Wir sind überzeugt, dass Andrea Rexer mit ihrer Fachkompetenz, ihrer Erfahrung und ihrem Netzwerk ein großer Gewinn für unser Unternehmen ist. Sie ist eine innovativ und strategisch denkende Expertin, die entscheidend dazu beitragen wird, das Profil der Bank in einem herausfordernden Umfeld zu schärfen.“

Dr. Michael Diederich, Vorstandssprecher der HypoVereinsbank.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bitmex-Gründer kaufen das Bankhaus von der Heydt

Durch die Kombination des Bankhauses, regulierte Krypto-Assets anzubieten, und der Handelsplattform von Bitmex wollen die Gründer auf dem europäischen Markt weiter expandieren. Nicholas Hanser von der Investmentbanking-Boutique Saxenhammer sieht in den Unternehmen ein "gutes Match".

Die Unsicherheit bei Bürofinanzierungen wächst

Trotz mehr Homeoffice-Nutzung seit Beginn der Pandemie hat eine Berenberg-Studie bis 2030 mehr Bürobeschäftige und eine wachsende Büroflächennachfrage ausgemacht. Allerdings mit gebremstem Wachstum und vielen Unbekannten.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob