FinanzBusiness

Commerzbank ist im März im MDAX-Aktie mit höchstem Handelsvolumen

Volatilität beschert hohe Zuwächse bei Handelsvolumina der Deutschen Börse im Vergleich zum Vorjahr

Logo der Commerzbank | Foto: picture alliance/Revierfoto/Revierfoto/dpa

KÖLN - An den Kassamärkten der Deutschen Börse Gruppe wurde im März ein Handelsvolumen von 300,7 Mrd. Euro erzielt (Vorjahr: 130,3 Mrd. Euro). Davon entfielen 259,6 Mrd. Euro auf Xetra (Vorjahr: 117,8 Mrd. Euro), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 11,8 Mrd. Euro lag, Mitteilung von Deutsche Börse am Mittwoch. Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 8,4 Mrd. Euro umgesetzt (Vorjahr: 2,9 Mrd. Euro) und an der Tradegate Exchange 32,7 Mrd. Euro (Vorjahr: 9,6 Mrd. Euro). Bei den MDAX-Werten lag Commerzbank AG mit 1,8 Mrd. Euro Umsatz vorn.

Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 256,8 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 39,0 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 1,0 Mrd. Euro umgesetzt, in Zertifikaten 3,3 Mrd. Euro und in Fonds 0,6 Mrd. Euro.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob